Pfarrei Obernau

Während am 27.1.24 auf dem Kirchplatz der Winterzauber veranstaltet wurde und mit vielen Auftritten und Leckereien für den guten Zweck Geld eingenommen wurde, verwandelte sich die Pfarrkirche an diesem Tag in ein von Lichttechnik und Kerzenschein erfüllter Ort, der einem zum Staunen brachte. Unter dem Motto „Offene Kirche“

hatte sich das Team des Gemeindegremiums viel Mühe gegeben und mit einigen Anregungen in der Kirche die Menschen eingeladen, zur Ruhe zu kommen, aber auch die Kirche einmal mit anderen Augen zu sehen. Beim Betreten der Pfarrkirche wurde man von einem Kreuz aus Kerzen, das durch die ganze Kirche ging, empfangen. Durch den Mittelgang wurden an jeder Bank Sprüche ausgelegt, die zum Nachdenken anregten. Viele hatten die Möglichkeit genutzt, Lichtgebete mit dem Anzünden eines Opferlichtes zu beten. Es gab einen Tisch, an dem man Wünsche aufschreiben und sie symbolisch zum Himmel aufsteigen lassen konnte. Mit ein paar Körner Weihrauch auf die heiße Kohle, stieg der Wunsch so nach oben. Eine schöne Idee. Durch einen ausgelegten Kirchenführer von Herrn Spielmann konnte man auf einem Rundweg die Geschichte und Bedeutung der vielen einzelnen Bilder, Leuchter, Statuen und Glasfenster erklärt bekommen. Die Menge an Details blieben einem oft über viele Jahre verborgen. Die hervorragend platzierte Lichttechnik, die Herr Marco Fried unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat, ließ die sonst sehr nüchterne und kalte Kirche in den Blau- und Rottönen erstrahlen. Ein Highlight, das bestimmt wiederholt werden wird. Die gesamten Spenden, die in der Kirche zusammengekommen sind, wurden auch dem Kinder- und Jugendhospiz Aschaffenburg übergeben.
Alexandra Theilig

 2024 03 Offene Kirche 1  2024 03 Offene Kirche 2  2024 03 Offene Kirche 3
­