Pfarrei Obernau

„Anfang des Evangeliums von Jesus Christus“ - so beginnt der Evangelist Markus seinen Bericht über das Leben Jesu. Er lässt Johannes den Täufer auftreten, der zur Umkehr und Taufe zur Vergebung der Sünden aufruft.

Was Johannes sagt und was er lebt, macht die Menschen stutzig; denn es ist ganz anders als das, was ihnen bisher erstrebenswert schien. Plötzlich spüren sie, wie kümmerlich ihr Leben ist. Und dieser Mann - Johannes - zeigt den Weg aus dem Alten ins Neue! Sie pilgern in Scharen zu ihm hinaus in die Wüste, und gehen anders, als sie gekommen sind, wieder in ihr Leben zurück. Sie sind um-gekehrt. Sie haben eine neue Lebensperspektive vor Augen. Sie sehen was „dran ist“, wenn man die Welt und sich selbst im Licht Gottes betrachtet. Sie setzen neue Akzente und werden so bereit für die Botschaft der Liebe, die Jesus predigt und vorlebt.
Auch ein Weg für uns? Der Advent bietet die Zeit dafür, umzukehren und aufzubrechen zu Neuem, zu einem Leben in der Liebe zum Bruder, zur Schwester.
In diesem Sinn wünschen wir einen Gesegneten Advent!

Es grüßen Sie
Ihre Seelsorger für das Team:
Erhard Kroth, Pfarrer

­