Pfarrei Obernau

Die Liebe Gottes erfahrbar machen - das wollen die Frauen von den Bahamas, die den diesjährigen Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen erarbeitet haben, uns nahe bringen.

Über dreißig Frauen und immerhin vier Männer konnten in Obernau, St. Peter und Paul, von ihnen erfahren wie sie mit den Problemen und Nöten in ihrem Land umgehen. (Siehe Hintergrund). Karibische Klänge, mitreißende Lieder, aber auch einfühlsame Texte sowie behutsame Hinführungen zu den Problemen der Frauen und Mädchen der Bahamas bestimmten den Gottesdienst. Sieben Frauen der beiden christlichen Konfessionen aus Obernau, Schweinheim und Haibach, die sich im Vorfeld des WGT mehrfach mit weiteren Frauen trafen, gestalteten den Gottesdienst. Nach dem Gottesdienst war Zeit für eine Begegnung im Pfarrsaal. Mit, zumeist landestypischen Speisen, die von den Frauen mitgebracht wurden, konnte man sich noch in froher Atmosphäre beim Verzehr der Köstlichkeiten austauschen. Nach dem angenehm verlaufenden Abend wurde schon auf das kommende Jahr und dem nächsten Land hingewiesen, wir freuen uns auf Kuba das dann der „Gastgeber“ sein wird.

 vergrößernSie gestalteten den Gottesdienst:(von links:) Gudrun Marenbach,Pfarrerin Ulrike Gitter,Elisabeth Stifter,Anita Geiling,Katalin Coeler,Christa Metzeler,Christl Hirschberg Pfarrbüro

Für weitergehende Informationen des Weltgebetstages:

http://www.weltgebetstag.de

Hintergrund:
Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten die 700 Inseln der Bahamas. Sie machen den Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das reichste karibische Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. In dessen Zentrum steht die Lesung aus dem Johannesevangelium (13,1-17), in der Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. Hier wird für die Frauen der Bahamas Gottes Liebe erfahrbar, denn gerade in einem Alltag, der von Armut und Gewalt geprägt ist, braucht es tatkräftige Nächstenliebe auf den Spuren Jesu Christi.
Rund um den Erdball gestalten Frauen am Freitag, den 6. März 2015, Gottesdienste zum Weltgebetstag. Alle sind dazu herzlich eingeladen. Ein Zeichen setzen die Gottesdienstkollekten, die Projekte für Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt unterstützen. Darunter ist auch eine Medienkampagne des Frauenrechtszentrums „Bahamas Crisis Center“ die sexuelle Gewalt gegen Mädchen bekämpft. 

Thomas Reinhard
Pfarrei St. Peter und Paul

 vergrößernDie Bahamas zu Gast in Obernau Thomas Reinhard vergrößernGeschmückter Altar in der Rosenkranzkapelle Thomas Reinhard vergrößernPfarrerin Ulrike Gitter Thomas Reinhard vergrößernVorbereitungsteam Thomas Reinhard

 

 vergrößernFrohes Beisammensein Thomas Reinhard


 

 

 

 

Bild - Autor: Thomas Reinhard
­